A 93 - Verkehrsunfall mit zwei Lkw

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Lkw wurden FF Marktredwitz, FF Lorenzreuth und FF Wölsau alarmiert. Ebenfalls zur Einsatzstelle unterwegs war FF Waldershof. Auf Höhe des Parkplatzes Peuntbach, FR Nord, waren zwei Lkw zusammengestossen. Die beiden Fahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.   Der Schaden an beiden Fahrzeugen ist erheblich. Trotz der zertrümmerten Fahrerhäuser wurde kein Fahrer eingeklemmt. Die Feuerwehren übernahmen bis zum Eintreffen der Autobahnmeisterei die Verkehrsabsicherung. Die Bergungsarbeiten führte ein Unternehmen durch.  Pressemitteilung Polizei Oberfranken:  A93 / MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL. Zwei Verletzte und 250.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmittag auf der Autobahn A93 ereignete. Ein Sattelzug fuhr gegen einen auf dem Standstreifen abgestellten Lastkraftwagen mit Anhänger auf. Ein 38-jähriger Fernfahrer aus dem Bereich Schweinfurt hielt mit seinem Lastkraftwagen vermutlich wegen einer Reifenpanne auf dem Standstreifen an. Gegen 11.55 Uhr fuhr ein 50-jähriger Sattelzugfahrer aus Jena offenbar zu weit rechts, erfasste das Gespann des Schweinfurters und drückte den Lastwagen gegen die Schutzplanke. Durch den Zusammenstoß knickte der Sattelzug ein und kam zum Teil auch auf der linken Fahrspur zum Stehen. Glücklicherweise erlitten die Fahrzeuglenker nur leichte Verletzungen und kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Bergung der beiden stark beschädigten Fahrzeuge hatte eine stundenlange Sperrung der A93 in Fahrtrichtung Norden zur Folge. Neben der Autobahnmeisterei Windischeschenbach waren die Feuerwehren aus Marktredwitz, Lorenzreuth, Wölsau und Waldershof im Einsatz. 
Alarmzeit: 11.59 Uhr
Ausgerückt: FF MAK 40/1, 61/1, 43/1, 10/1, 12/1, 97/1

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine