Wohnhausbrand in Thölau

Zu einem Wohnhausbrand in Thölau waren zahlreiche Freiwillige Feuerwehren alarmiert. Die Brandbekämpfung gestaltete sich wegen der Topografie und des Brandverlaufs im Dachbereich als sehr schwierig. Erst nach etwa drei Stunden war das Feuer endgültig gelöscht.   Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Marktredwitz, Thölau, Lorenzreuth, Brand-Haingrün, Wölsau, Wölsauerhammer und Wunsiedel. Zwei Förderleitungen wurden von der Röslau und vom Dorfweiher zur Brandstelle verlegt. Zahlreiche Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz.   Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen. Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberfranken: 25.11.2015 - Eine 3-köpfige Familie musste in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch plötzlich ihr Haus verlassen. Der Holzbalkon am Haus stand innerhalb kürzester Zeit in hellen Flammen. Vom Balkon aus wurde auch der Dachfirst in Brand gesetzt. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Durch die örtlichen Feuerwehren konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden. Der Brandschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Hinsichtlich der Brandursache hat die Kripo Hof die Ermittlungen aufgenommen.
Alarmzeit: 0.34 Uhr
Ausgerückt: FF MAK 40/1, 21/1, 30/1, 43/1, 12/1, 23/1

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine