Umgestürztes Güllefaß

Zusammen mit der Feuerwehr Lorenzreuth wurde die FF Marktredwitz zum Ausleuchten einer Einsatzstelle im Waldgebiet an der Röslaustraße alarmiert. Beim Befahren eines Waldweges rutschte ein Güllefaß samt Traktor einen leichten Abhang hinunter. Das Faß, dass mit ca. 12 000 Liter Gülle beladen war, lag schlussendlich mit den Räder nach oben in der Röslau. Die Einsatzstelle wurde großräumig Ausgeleuchtet. Das Gespann wurde gegen weiteres Abrutschen mit einem weiteren Traktor und einem Mehrzweckzug gesichert. Mit dem Einbringen der mobilen Ölsperre der FF Wölsauerhammer in der Röslau wurde eine Ausbreitung der eventuell austretende Gülle verhindert. Durch ein weiteres Güllefaß und dem Kanalspülwagen der Stadt Marktredwitz wurde die Gülle abgepumpt. Mit einem Bagger der Firma Rupprecht und einem Traktor mit Seilwinden wurde das Faß wieder auf die Räder gestellt und auf den Weg zurück gebracht. Vielen Dank an die Stadt Marktredwitz, Fa. Rupprecht und die Landwirte Wolfrum, Köllner und Stelzner für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.
Alarmzeit: 18.01 Uhr
Ausgerückt: FF MAK 12/1, 56/1, 61/1, SBM

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine