Besprechung Unterstützungsgruppe Baufachberater

Von der FF Marktredwitz nahmen SBI Harald Fleck, Max Seiler, Jörg Fickentscher und Christian Frohmader an einer Besprechung "Unterstützungsgruppe Baufachberater" im Feuerwehrhaus Arzberg teil.   KBI Werner Schachtner ist seinem Ziel, eine "Unterstützungsgruppe Baufachberater" ins Leben zu rufen, einen wesentlichen Schritt näher gekommen. Im Feuewehrhaus Arzberg trafen sich Feuerwehrleute, Helfer der THW-Ortsverbände Marktredwitz und Selb und Baufachleute zu einem interessanten Informationsaustausch. Anlass war die Explosion eines Wohnhauses in Röthenbach vor einiger Zeit. Hier sollten die durchgeführten Maßnahmen hinterfragt werden. KBI Armin Welzel gab zunächst einen Überblick über den Einsatzablauf, die alarmierten Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettungsdienst und THW. Er stellte die Lage nach Eintreffen an der Einsatzstelle und erste sowie weitere Maßnahmen dar. Er ging auf die Abschlussarbeiten und Schäden am Gebäude ein. Dipl.Ing. (FH) Christian Frohmader, FF Marktredwitz, stellte in seinem Vortrag statische Systeme und deren Versagen im Brandfall vor. Er ging auf Risiken und Gefahren ein, beispielsweise Einsturzgefahr bei Bränden. Bemerkenswert war die niedrige Anzahl der "gesellschaftlich akzeptierten" Gebäudeeinstürze. Ein Baufachberater kann helfen, Risiken abzuschätzen. Hierzu ist fundiertes Wissen über Bauteile, wie Brandwände, Stützen, Decken und Unterzüge erforderlich. KBI Werner Schachtner ergänzte den Vortrag, in dem er verschiedene Dachkonstruktionen erläuterte. Bereits während des Vortrages gab es immer wieder einen regen Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Fachgebieten. Insbesondere Dipl.-Ing.(FH) Rudolf Macht und Dipl.-Ing. Hartmut Heinze von den sigma-Ingenieuren, Marktredwitz, und Jörg Wittmann von der WITTMANN Strukturmechanik AG, Marktredwitz, brachten ihr Fachwissen und ihr Vorgehen aus ihrem Blickwinkel ein. Herr Macht zeigte Fotos von seiner Tätigkeit nach der verheerenden Gasexplosion in Lehrberg. Rüdiger Maetzig, Geschäftsführer des THW-Geschäftsbereiches Hof, informierte über Baukonstruktion, Grundsätze und die Beschaffenheit von Bauteilen und mit welchen Lastannahmen zu rechnen ist. Er stellte die beim THW gängigen Abstützsysteme vor. Um praktische Kenntnisse zu gewinnen, begab sich die Gruppe anschließend nach Röthenbach und besichtigte das durch die Gasexplosion beschädigte Gebäude. KBI Werner Schachtner, KBI Armin Welzel und Kommandant Gottfried Hahn, zeigten sich von diesem Informationsaustausch beeindruckt und lobten das positive Zusammenspiel der anwesenden Fachkräfte von Hilfsorganisationen und Ingenieurbüros.

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine