Mitgliederversammlung 2009 - Jahresberichte

1. Vorsitzender Michael Heindl stellte in seinem Jahresbericht zwei Schwerpunkte des vergangenen Jahres heraus. Die Aktualisierung der Homepage und die Spendenaktion.   Durch die Neugestaltung der Homepage durch die Firma ProComp ist es möglich mit normalen Computerkenntnissen die Homepage zu pflegen. Diese Möglichkeit haben alle Mitglieder. Die Besucherzahlen zeigen, daß in den ersten 10 Monaten des Jahres 2009 ca. 65000 Besucher die Feuerwehr Marktredwitz im Internet besuchten.   Bei der Bevölkerung von Marktredwitz bedankte sich der 1. Vorsitzende für die Spendenbereitschaft zur Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen die im Rahmen der normalen Beschaffung noch einige Jahre gedauert hätten. Für den zustehenden Betrag werden für jeden Feuerwehrangehörigen Lederstiefel gekauft.   Im allgemeinen Bericht listete der Vorsitzenden die Ereignisse und Aktivitäten des vergangenen Jahres auf und schloss mit Dankesworten und dem Wahlspruch "Gott zur Ehr´dem nächsten zur Wehr."   Download Jahresbericht, 1 Vorsitzender Michael Heindl (Auszug) Stadtbrandinspektor Harald Fleck stellte in einem umfassenden Jahresbericht die Tätigkeiten in der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz seit der letzten Mitgliederversammlung dar. Auffällig ist, dass sich die Einsatzstunden von Bränden und technischen Hilfeleistungen erstmals auf hohem Niveau angeglichen haben.   Zu Beginn der Mitgliederversammlung konnten vier neue Mitglieder zum Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz verpflichtet werden: Anne Wintersteiner, André Müller, Detlef Henoch und Adrian Schmid   SBI Harald Fleck stellte an den Anfang seines Jahresberichtes vier Stichworte, die im Jahr 2009 eine besondere Rolle gespielt haben: Spendenaktion, Brandstifter, Bayerische Staatsregierung / Innenministerium (Feuerwehrschulen, Digitalfunk) und Fahrzeugschäden.   Die Spendenaktion war ein großer Erfolg. Bürgerinnen und Bürger spendeten fast 15.000 €, die für Beschaffungen der Freiwilligen Feuerwehren verwendet werden. Die Zusammenarbeit mit Tschechien wird ausgebaut. Im nächsten Jahr soll ein Sprachkurs für Feuerwehrleute stattfinden. Bei den Feuerwehrdienstleistenden ist die Jugendgruppe eine wesentliche Stütze.   Bei den Einsätzen fällt auf, dass sich Brandeinsätze mehr als verdoppelt haben. Die Einsatzstunden haben mit den technischen Hilfeleistungen gleichgezogen, obwohl wesentlich mehr THL-Einsätze zu verzeichnen waren.   Die umfangreiche Ausbildung wurde ebenso dargestellt wie Aktivitäten zur Brandschutzausbildung und Öffentlichkeitsarbeit. Weiteres Thema war die Umsetzung des Fahrzeugkonzeptes.   Download Jahresbericht 2009 von SBI Harald Fleck (Auszug)

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine