Mitgliederversammlung 2009 - Wechsel des stellvertretenden Vorsitzenden

In der Mitgliederversammlung wurde Bernd Jalosyznski als stellvertretender Vorsitzender verabschiedet. Er trat in eine passive Mitgliedschaft über. Zu seinem Nachfolger wurde Max Seiler gewählt.   Als einziger Kandidat stand Maximilian Seiler zur Wahl, der nahezu einstimmig per Handzeichen gewählt wurde. Wir gratulieren sehr herzlich zur Wahl und wünschen viel Erfolg im neuen Amt. Die Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz e.V. ist damit wieder vollzählig.  Der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Michael Heindl und Stadtbrandinspektor Harald würdigten Bernd Jaloszynskis Tätigkeiten in der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz:   Er ist am 2. August 1983 in die Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz als 16-jähriger eingetreten. Nach der Ernennung zum Feuerwehrmann und Oberfeuerwehrmann erfolgte bereits zur Mitgliederversammlung 1994 die Beförderung zum Löschmeister. Bis zu dieser Zeit hatte er sich bereits ein umfangreiches Fachwissen angeeignet und an zahlreichen Ausbildungen und Lehrgängen teilgenommen. Er erhielt die Verdienstabzeichen der Stadt Marktredwitz und unterzog sich den Prüfungen zum Bayerischen Leistungsabzeichen in verschiedenen Stufen. Nach den Grundlehrgängen Truppmann und Truppführer bildetete er sich mit besonderen Ausbildungen zum Atemschutzgeräteträger, Gruppenführer, Strahlenschutz, Gefährliche Stoffe, Ölschadenbekämpfung teils am Standort oder an den Bayerischen Feuerwehrschulen fort. Weitere Beförderungen folgten schließlich bis zum Hauptlöschmeister zur Mitgliederversammlung im Jahr 2008. Er übte seit inzwischen 17 Jahren Ämter in der Vorstandschaft aus. Erstmalig zum Beisitzer wurde er in der Mitgliederversammlung im Jahr 1992 gewählt. Bereits 1995 übernahm er das Amt des Schriftführers, seit 2001 die Position des stellvertretenden Vorsitzenden. Viele Tätigkeiten und Aktionen, die seitdem gemeinsam durchgeführt wurden, tragen auch die Handschrift von Bernd Jaloszynski. Stellvertretend sind die Vereinsjubiläen und der Leistungsmarsch 2006 zu nennen. Die beiden Führungskräfte bedankten sich herzlichst für eine gute, kritische und immer faire Zusammenarbeit.

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine