Feuerwehrhaus

Allgemein

Aufgrund ständig steigender Anforderungen an die Feuerwehr und der damit einher gehenden notwendigen Ausstattung an Fahrzeugen und technischem Gerät erwiesen sich die Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz im "alten Feuerwehrdepot" in der Lindenstraße als zu klein. 
So wurde bereits in den 1960-iger Jahren der Wunsch nach einem Neubau geäußert. Zunächst hatte man sich durch mehrere Um- bzw. Anbauten mehr Platz verschafft. Dadurch konnte aber nie eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden. 

FFW MAK

Im Jahre 1984 entschied sich der Stadtrat in Übereinstimmung mit der Freiwilligen Feuerwehr Marktredwitz schließlich für das rund 9.000 qm große Grundstück an der Karlsbader Straße.

In einem Architektenwettbewerb wurde die Gestaltung des Feuerwehrhauses und des in der Nachbarschaft gelegen Polizeigebäudes ausgeschrieben.

Durch die Gruppierung der Gebäude um den Übungshof und die Form der Dächer werden die benachbarten Wohngebäude vom Lärm abgeschirmt. Diese Anordnung schafft auch einen großen, gefassten Freiraum für Übungen.

 

Am 4. Mai 1989, dem St.-Florians-Tag, wurde im Rahmen einer kleinen Feier der Grundstein gelegt. Diesen feierlichen Akt vollzogen damals Oberbürgermeister Frhr. v. Lindenfels, die Architekten Püls und Mertl, Stadtbrandinspektor Lorenz Zitzmann, Ehrenkommandant Rudi Greger und 1. Vorsitzender Kurt Rodehau.

 

FFW MAK
FFW MAK

Die Rohbauarbeiten mit einem Kostenaufwand von ca. 2,0 Mio. DM wurden so zügig und termingerecht abgewickelt, so dass bereits am 17. November 1989 Richtfest gefeiert werden konnte.

Am St. Florians Tag 1991, genau 2 Jahre nach der Grundsteinlegung, konnte das neue Feuerwehrhaus im Beisein zahlreicher Ehrengäste seiner Bestimmung übergeben werden.

 

FFW MAK

 

Einige Gebäudedaten: 
Gesamter umbauter Raum: 13.750 cbm
Gesamte Nutzfläche:            2.250 qm
Grundstücksfläche :              5.655 qm
Überbaute Fläche:                1.480 qm
Turmhöhe ab Hofniveau:   ca. 21,0 m
Gesamtkosten             ca. 7.256 TDM

Beim Bau wurde auch der künstlerische Aspekt nicht aus den Augen gelassen. Im Foyer wurde durch den Künstler Hr. Reinhard Eiber ein Florian als Mosaik gestaltet. Dieser Florian findet nun auch als Logo der Freiw. Feuerwehr Marktredwitz Verwendung.

Im Schulungsraum findet man eine auffällige künstlerische Darstellung von Feuer und Löschwasser.

FFW MAK

Atemschutzübungsanlage

Im Kellergeschoss des Feuerwehrhauses befindet sich die Atemschutzübungsanlage, die im Auftrag der Stadt Marktredwitz für den Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge betrieben wird. Hier werden die jährlichen Lehrgänge zum "Atemschutzgeräteträger" und die nach der Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV) 7 vorgeschriebenen Belastungsübungen durchgeführt. Die Übungsanlage, die jeweils von einem Übungsleiter und dem Leitstandpersonal  betreut wird, entspricht der DIN-Norm und steht sowohl den Feuerwehren im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge als auch dem Technischen Hilfswerk der Landkreise Wunsiedel i. Fichtelgebirge und Hof zur Verfügung.

Die Übungsanlage kann vom Leitstand aus mit Wärmebild- und Infrarotkameras sowie Abhör- und Freisprecheinrichtungen in nahezu allen Räumlichkeiten überwacht werden. Ebenfalls eingebaut sind Beschallungsmöglichkeiten zur Simulation von Einsatzgeräuschen und eine optische Lichteffektanlage. Die Atemschutzübungsanlage ist unter voller Schutzkleidung zu begehen.

Atemschutzwerkstatt

Atemschutzwerkstatt

Einsatzzentrale

Die Einsatzzentrale wurde bis zum 28. Oktober 2008 als nachalarmierende Stelle für den Inspektionsbereich Marktredwitz genutzt und war in vielen Stunden der Ansprechpartner für die Feuerwehren. Die Integrierte Leitstelle HochFranken hat jetzt neben der Alarmierung diese Aufgabe übernommen. Nach fast 100- jähriger Geschichte liegt nun die Alarmierung der Feuerwehren nicht mehr in Marktredwitzer Hand.Die Einsatzzentrale soll als Abschnittsführungsstelle bei Großeinsätzen, z.B. Unwetterlagen, weiter geführt werden.

Einsatzzentrale
Fahrzeughallen

Fahrzeughallen

In der Fahrzeughalle mit ihren 13 Stellplätzen sind die Feuewehrfahrzeuge untergestellt. Von der Einsatzzentrale aus können die Tore geöffnet, die Autoabgassteuerung bedient werden. Jeder Stellplatz hat einen Anschluss für Batterie-Ladeerhaltung und Brems-Druckluft.
Den Gerätewarten steht zur Pflege und Wartung der Fahrzeuge eine Waschhalle und eine Montagehalle zur Verfügung.

FFW MAK

Schlauchwäsche 

In diesem Bereich wird die Schlauchpflege für die Feuerwehren der Stadt Marktredwitz durchgeführt. Durch die direkte Anbindung an den Schlauchturm ist rationelles Arbeiten möglich

Schlauchwäsche 
Schulungsraum

Schulungsraum

Im Obergeschoss ist neben der Verwaltung der Schulungsraum angeordnet. Seine besondere Bedeutung zeigt der Raum durch das offene, raumhaltige Dachtragwerk und die künstlerische Gestaltung der Stirnwand mit Keramik. Der Schulungsraum bietet bis zu 130 Personen Platz und wird auch für Veranstaltungen, wie z.B. den Faschingsball genutzt.

Jugendraum

In diesem Raum fühlen sich Mitglieder unserer Jugendgruppe richtig wohl. In den letzten Monaten des Jahres 2008 wurde der Jugendraum umgestaltet und renoviert. Nun können sich die Jugendlichen am Fußballlkicker oder am Billardtisch die Zeit vertreiben. Diese Geräte wurden in den vergangen Jahren für die Jugendgruppe gespendet.

 

Jugendraum
Jugendraum

Florianstube 

Florianstube

In der Floriansstube trifft man sich an unterrichtsfreien Dienstagen oder nach Einsätzen. In gemütlicher Atmosphäre wird hier die Kameradschaft gepflegt.

Florianstube

Verwaltung

Hier steht der Führung ein Raum zur Verfügung, um die notwendigen Verwaltungstätigkeiten zu erledigen.

Verwaltung

WebCam

Notruf 112

Termine

  • 19.08.2019 - 26.08.2019
    Kleineinsätze Schleife 2 - KW 34
  • 26.08.2019 - 02.09.2019
    Kleineinsätze Schleife 3 - KW 35
  • 26.08.2019
    10:00 Uhr
    Kirchweihmontag
  • 27.08.2019
    19:30 Uhr
  • 02.09.2019
    Kleineinsätze Schleife 4 - KW 36
  • 02.09.2019
    19:00 Uhr
    Historischer Feuerwehrverein Monatstreffen September
  • 03.09.2019
    19:30 Uhr
  • 04.09.2019
    19:00 Uhr
    Führungskräfte - Sitzung September
  • 07.09.2019
    10:30 Uhr
    Kinderfeuerwehr September
  • 09.09.2019 - 16.09.2019
    Kleineinsätze Schleife 1 - KW 37