Rettung von eingefrorenen Schwänen, Auenpark

Zur Rettung von eingefrorenen Schwänen auf dem Auensee im Gartenschaugelände wurde die Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz alarmiert. Auf dem Auensee tummelten sich fünf Schwäne. Zwei liefen auf der Eisfläche umher, hielten sich aber in der Nähe der anderen auf. Bei einer ersten Erkundung hatte man tatsächlich den Eindruck zwei Schwäne seien eingefroren. Die Einsatzkräfte begannen gerade die Eisfläche um die Schwäne aufbrechen, als sich die beiden Tiere erhoben und langsam davon trotteten. Ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich. Durch die ILS Hochfranken wurde die Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz gegen Abend nochmals alarmiert, weil Spaziergänger der Meinung waren, Schwäne wären eingefroren. Dem war abermals nicht so.
Alarmzeit:
Ausgerückt:

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine