Kommandantenfortbildung in Selb

Zum wiederholten Male konnte Kreisbrandrat Gerhard Bergmann die Kommandanten und Stellvertreter der Feuerwehren im Landkreis Wunsiedel zur Fortbildung begrüßen. Weitere Gästen kamen von der Polizei, dem THW und den benachbarten Landkreisen Tirschenreuth und Hof.   Eingangs informierte der Kreisbrandrat über aktuelle Themen aus dem Feuerwehrbereich.   Im ersten Vortrag ging es um Probleme, die sich für Feuerwehren bei Bränden im Zusammenhang mit der Wärmedämmung von Gebäuden ergeben können. Hier sind das prinzipielle Brandverhalten an Außenwänden, die Brennbarkeit von Wärmedämmung sowie die Gefahr eines Feuerüberschlags nach oben in andere Geschosse bei Baumängeln von Bedeutung. Holger Roetzschke ist Teamleiter der Bauberatung Heck (Fa. BASF). Er klärte über Rechtliches auf nach der Bauordnung, Einbaurichtlinien und Brandschutz sowie die Aufarbeitung der Fassadenbrände in Berlin und Frankfurt. Herr Henkens vom SeniVita Luisenhof Marktredwitz berichtete über den Umgang mit Menschen mit Behinderung, wenn beispielsweise Gebäude von der Feuerwehr geräumt wer-den müssen. Hier gibt es im Einsatzablauf besondere Verhaltensweisen zu beachten. Praktische Erfahrungen zu einem ähnlichen Thema musste Kreisbrandinspektor Lorenz Müller, Waldsassen, bei der Räumung des Altenheimes Waldsassen in einem Winter vor einigen Jahren sammeln. In seinem Vortrag gibt er den Einsatzablauf, Erfahrungen und Konsequenzen, die aus dem Einsatz gezogen wurden, wieder. Bei größeren Einsätzen sind häufig viele Atemschutzgeräteträger erforderlich. Alexander Letz und Klaus Geyer von der Freiwilligen Marktredwitz stellten das Konzept einer zentralen Atemschutzsammelstelle, deren Einrichtung und den Ablauf sowohl theoretisch als auch praktisch vor. Im fünften Vortrag informiert Siegfried Simon, Fachberater für Brand- und Katastrophen-schutz bei der Regierung von Oberfranken, über die Einführung des Digitalfunks in Oberfranken. Er berichtet über Vorteile gegenüber dem jetzigen analogen System, technische Voraussetzungen und zeitliche Abläufe, da die Einführung in Oberfranken ab Jahresbeginn 2015 erfolgen soll. Bis zum technischen Start des Digitalfunks sind die Gerätebeschaffung und Schulungen zu organisieren. Weitere Ausführungen machte er zur neuen gesetzlichen Pflicht zur Anbringung von Rauchmeldern in Wohnungen.   Die Versorgung hatte das THW Selb übernommen. Die Organisation in der Schule die Freiwillige Feuerwehr Selb. (einzelne Fotos Annemarie Riedl)

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine

  • 25.10.2021 - 01.11.2021
    Kleineinsätze Zug 2 - KW 43
  • 28.10.2021
    18:00 Uhr
    Jugendgruppe KW 43
  • 29.10.2021 - 31.10.2021
    abgesagt: Dienstsport Wochenende
  • 01.11.2021 - 08.11.2021
    Kleineinsätze Zug 1- KW 44
  • 02.11.2021
    19:00 Uhr
  • 06.11.2021
    10:30 Uhr
    Kinderfeuerwehr November
  • 08.11.2021 - 15.11.2021
    Kleineinsätze Zug 2 - KW 45
  • 08.11.2021
    19:00 Uhr
    Monatstreffen November
  • 09.11.2021
    19:00 Uhr
  • 11.11.2021
    18:00 Uhr
    Jugendgruppe KW 45
  • 14.11.2021
    10:30 Uhr
    Volkstrauertag