24-Stunden-Berufsfeuerwehr-Tag der Jugendfeuerwehr

Für die Jugendfeuerwehr fand wieder der beliebte 24-Stunden-Berufsfeuerwehr-Tag statt. Von Freitag- bis Samstagnachmittag galt es ein umfangreiches Programm abzuarbeiten. Im Feuerwehrhaus Marktredwitz wurde eigens für die zahlreichen Einsätze eine Leitstelle eingerichtet. Mit dabei in ihren eigenen Feuerwehrhäusern, aber auch bei gemeinsamen Treffen, waren die Jugendlichen der FF Brand-Haingrün und Wölsauerhammer.

Um das Essen kümmerten sich die Jugendlichen und ihre Betreuer selbst. Neben etlichen Einsätzen wurden auch Feuerwehrinformationen vermittelt. Vielen Dank an die Organisatoren, insbesondere Harald Eichner, die vielen Helfer und die engagierten Feuerwehranwärter.

Der BF-Tag startete mit einem Gruppenbild und der Fahrzeugeinteilung. Beim ersten Einsatz wurde an einem Tankwaggon am Güterbahnhof ein unklarer Geruch festgestellt. Unter Atemschutz wurde die Lage erkundet. Ein zweiter Trupp stellte den Brandschutz sicher. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Der Notfallmanager der DB Netz AG war an der Einsatzstelle.

In einer Sozialeinrichtung löste die Brandmeldeanlage aus. Mehrere Trupps gingen zur Erkundung vor. Der Einsatz wurde ohne Feststellung abgebrochen.

Mit dem Stichwort „Brand Schreinerei“ wurden die Feuewehranwärter nach Wölsauerhammer alarmiert. Dem Löschzug wurde der nördliche Teil zugewiesen. Mit dem Aufbau einer Wasserversorgung, Ausleuchten der Einsatzstelle und mit drei Trupps im Innenangriff waren sie sehr beschäftigt.

Verkehrsunfall, Auslaufende Betriebsstoffe, Fahrer nicht ansprechbar: Mit diesem Stichwort wurden  ging es noch während der Rückfahrt zum Standort vom vorherigen Einsatz weiter in die Böttgerstraße. Der Fahrer des LKWs hatte gesundheitliche Probleme. Der leckgeschlagene Tank musste abgedichtet werden. Die bereits ausgelaufene Flüssigkeit wurde gebunden.

Nach einer kurzen Nachtruhe wurden die Jugendgruppen Brand-Haingrün, Marktredwitz und Wölsauerhammer nach Brand ins Naherholungsgebiet Weidersberg alarmiert. Eine größere Freifläche war in Brand geraten.

Brand Garage, Person in Gefahr: Mit diesem Stichwort wurde die Jugendgruppe in die Marienstraße alarmiert. Das Garagentor musste mit einem Trennschleifer geöffnet werden. Eine Person wurde unter Atemschutz gerettet und versorgt. Ein Löschangriff erfolgte im Außenbereich.

Kurz vor Mittag wurde man mit dem Stichwort „Wohnungsbrand, Personen in Gefahr“ in die Karlsbader Straße alarmiert. Es galt mit mehreren Trupps die Wohnung nach Personen zu durchsuchen. Die Wasserversorgung für die Fahrzeuge wurde ebenso wie die Verkehrsabsicherung aufgebaut.

Zum letzten Einsatz des Berufsfeuerwehrtages 2019 ging es in die Bayreuther Straße in ein Autohaus. Ein Mitarbeiter war in eine Grube gestürzt und musste schonend gerettet werden.

Zum Abschluss des BF-Tages wurde noch ein Abschlussgespräch bzw. eine Aussprache geführt.

Über die Einsätze wurde nahezu live berichtet. Bis Samstagabend verfolgten mehr als 19.000 facebook-Besucher das Geschehen. Sie wurden eingeladen, die Freiwillige Feuerwehr Marktredwitz  personell zu unterstützen: Dienstag, 19 Uhr, ab 18 jahren, Donnerstag, 18 Uhr, ab 12 Jahren. 

 

 

 

 

Bildergalerie

WebCam

Notruf 112

Termine

  • 13.05.2019 - 20.05.2019
    Kleineinsätze Schleife 4 - KW 20
  • 20.05.2019 - 27.05.2019
    Kleineinsätze Schleife 1 - KW 21
  • 20.05.2019
    19:00 Uhr
    Vorstandsitzung Mai
  • 21.05.2019
    19:30 Uhr
  • 23.05.2019
    18:00 Uhr
    Jugendgruppe KW 21
  • 24.05.2019 - 26.05.2019
    Zeltlager
  • 27.05.2019 - 03.06.2019
    Kleineinsätze Schleife 2 - KW 22
  • 01.06.2019
    10:30 Uhr
    Kinderfeuerwehr Juni
  • 03.06.2019 - 10.06.2019
    Kleineinsätze Schleife 3 - KW 23
  • 03.06.2019
    19:00 Uhr
    Historischer Feuerwehrverein Monatstreffen Juni
  • 04.06.2019
    19:30 Uhr