Gefahrgutübung mit radioaktivem Strahler

Der Kreisfeuerwehrverband Wunsiedel i. Fichtelgebirge berichtet auf seiner facebook-Seite u.a.:

Zu einer größeren Gefahrgutübung in einem Marktredwitzer Betrieb trafen sich  zahlreiche Mitglieder des Gefahrgutzuges des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge.

Als Szenario war angenommen, dass es bei Wartungsarbeiten an einem Prüfstrahler zu einer unerwarteten Störung kam. Zwei Monteure wurden nach kurzer Zeit von der Betriebsleitung vermisst. Nach einer ersten Erkundung bildete der Einsatzleiter Kreisbrandmeister Oliver Göschel drei Einsatzabschnitte (Gefahrenbereich, Informationsbeschaffung und Dekontamination). Abschnittsleiter 1 Stadtbrandmeister Markus Lippert, FF Selb,  entsandte sofort einen Atemschutztrupp unter Schutzkleidung Form 1 zur Menschenrettung. Der Trupp und die beiden geretteten Arbeiter mussten anschließend am Dekonplatz unter Leitung von Abschnittsleiter 3 Dominik Koppmann, FF Marktredwitz, freigemessen werden.

In der Zwischenzeit hatte der Abschnitt 2 unter Leitung von Kreisbrandmeister Alexander Letz im Einsatzleitwagen zahlreiche Informationen rund um den Strahler beschafft. Eine große Hilfe waren dabei die Auskünfte des Strahlenschutzbeauftragten der Firma sowie zahlreiche Pläne und Nachschlagewerke.

Ein weiterer Atemschutztrupp unter Schutzkleidung Form 2 führte im Gefahrenbereich genaue Messungen durch. Die Messergebnisse wurden mit den vorliegenden Informationen abgeglichen und weitere Einsatzmaßnahmen daraus abgeleitet.

Die Betriebsleitung zeigte sich am Ende der Übung beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der beteiligten Wehren. Übungsleiter KBM Oliver Göschel dankte dem Betrieb, insbesondere dem Strahlenschutzbeauftragten Florian Barthmann, für die Gelegenheit einen Einsatz mit einem radioaktiven Strahler üben zu können und den Feuerwehrleuten der FF Marktredwitz, FF Arzberg, FF Brand-Haingrün, FF Wölsauerhammer, FF Wunsiedel und FF Selb sowie den beiden Fachberatern Gefahrgut aus dem Landkreis Tirschenreuth für das heutige Engagement. Der Betrieb lud die Übungsteilnehmer anschließend noch zu einer Brotzeit in die Kantine ein.

KBR Wieland Schletz und KBI Armin Welzel hatten sich ebenfalls am Übungsort eingefunden und das Szenario beobachtet. Vielen Dank an die beiden Fotografen für die zur Verfügung gestellten Bilder.

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine

  • 20.05.2024 - 27.05.2024
    Kleineinsätze Zug 1 - KW (21)
  • 27.05.2024 - 03.06.2024
    Kleineinsätze Zug 2 - KW (22)
  • 01.06.2024
    10:30 Uhr
    Kinderfeuerwehr Juni (1)
  • 03.06.2024 - 10.06.2024
    Kleineinsätze Zug 1 - KW (23)
  • 04.06.2024
    19:00 Uhr
  • 05.06.2024
    19:00 Uhr
    Brandmeistersitzung (3)
  • 06.06.2024
    18:00 Uhr
    Jugendfeuerwehr KW (23)
  • 07.06.2024 - 09.06.2024
    Jugendfeuerwehr Zeltlager
  • 10.06.2024 - 17.06.2024
    Kleineinsätze Zug 2 - KW (24)