Unterricht der Schnelleinsatzgruppe Gefahrgut des BRK, Kemnath

Stefan Uschold von der Schnelleinsatzgruppe Gefahrgut des BRK Kemnath hielt einen Unterricht über deren Einsatzmöglichkeiten bei Gefahrgutunfällen. Anschließend wurde die Beladung ihres Fahrzeuges erläutert. Es zeigte sich, dass diese SEG den bisher fehlenden Mosaikstein beim Gefahrgutzug darstellt.   Die Freiwilligen Feuerwehren Marktredwitz und Brand-Haingrün können mit dem Gefahrgutzug einen ABC-Einsatz und die Dekontamination sicherstellen. Als problematisch stellte sich bisher immer die Weiterversorgung von kontaminierten Personen durch den Rettungsdienst dar. Diese Lücke kann durch diese Einheit fachmännisch geschlossen werden.   Die SEG-GSG (Schnell-Einsatz-Gruppe Gefährliche Stoffe und Güter) ist eine Einsatzeinheit im Zuständigkeitsbereich des Kreisverbandes Tirschenreuth und an der Rettungswache in Kemnath stationiert. Das ehrenamtliche Personal stellt hauptsächlich die BRK-Bereitschaft Kemnath, unterstützt durch Helferinnen und Helfern anderer Bereitschaften sowie Helfern aus dem Wehrersatzdienst. Die SEG-GSG kommt dann zum Einsatz, wenn Menschen durch gefährliche Stoffe kontaminiert wurden und betreut, medizinisch versorgt und dekontaminiert werden müssen. Dabei arbeitet die Gruppe eng mit der SEG-SAN und dem Betreuungsdienst des Kreisverbandes sowie den zuständigen Einheiten der Feuerwehren zusammen. Weiterhin kann die SEG-GSG unterstützend tätig werden. Dazu gehören Unfälle, Absicherungen bei Bränden oder Katastropheneinsätze, bei denen zusätzliches Personal und Material benötigt wird. Für den Fachbereich „CBRN(E)" (ehem. ABC) stellt die Bereitschaft Kemnath auch einen von sieben Bayernweit installierten „Fachberater CBRN(E)" der Landesgeschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes, die an der „Akademie für Notfallplanung und Zivilschutz" des Bundes ausgebildet wurden. Bei Notfällen wird die SEG-GSG durch die zuständige Rettungsleitstelle in Weiden/Opf. über Funkmeldeempfänger alarmiert.

Bildergalerie

Notruf 112

WebCam

Termine